Aktuell

Zur Zeit wird der Galeriewechsel in Wiehe vorbereitet. Zum dritten Mal wird ab Oktober 2017 ein christlicher Ritterorden zu sehen sein. Ein Jahr lang sind die "Stätten des Deutschen Ordens" dort ausgestellt. Für die Eröffnung wird der Direktor des Kulturzentrums Schloss Ellingen, Herr Wolfgang Freyberg, erwartet.

Die Ausstellung "Luther in Italien", die im Mai/Juni in Taucha (Nordsachsen) zu sehen war, wird in die Lutherstätten-Dauerausstellung in Höhnstedt integriert. Somit erhöht sich die Gemäldeanzahl dort auf 190 Stück.

Seit Bergmanns Rückkehr von seiner Studienreise in Armenien, arbeitet er aktuell an einer Serie über die sakrale Architektur dieses Landes. Sie wird voraussichtlich im November ausstellungsbereit sein.

Bergmann wird Ende Herbst 2017 sein erstes Buch über die Reisen zu den Templerstätten vorstellen können. Ein zweites Buch über den Deutschen Orden ist zur Zeit in Arbeit.


Rückblick

2016

Bis zur dritten Oktoberwoche ist in Wiehe noch die "Templerstätten"-Ausstellung zu sehen. Ab dem 21.10. wird diese Ausstellungsreihe über die Christlichen Ritterorden mit der Präsentation "Stätten der Johanniter" fortgesetzt. Die Eröffnung findet um 15:00 Uhr im Festsaal der Modellbahn Wiehe statt. Die Eröffnungsrede hält Hr. Stefan A. Beck vom Johanniter-Generalsekretariat Deutschland.

Nach Ausbau des Komturgebäude in Plauen wird dort vom 24.6. bis 11.9. die Gemäldeserie "Stätten des Dt. Ordens" gezeigt.

Ab April 2016 werden die "Burgen und Schlösser Sachsen-Anhalts" auf der Burg Saaleck bei Bad Kösen zu sehen sein.

Zum vierten Mal wird das Thema "Stätten der Zisterzienser" in Deutschland vorgestellt, diesmal im Kloster Kamp vom 27.8. bis 7.11.

Vom 20.8. bis 19.11. wird in Neumünster die Ausstellung "Burgen des Dt. Ordens" gezeigt.

2015

Die Siebenbürgen-Reise wird bis Ende 2014 in ca. 50 Gemälden zur neuen Serie "Transsylvanien" verarbeitet und ab 2015 für Interessenten ausgestellt.

Für Ostern wird die Eröffnung "Stätten des Deutschen Ordens" in der ehemaligen Kommende in Plauen vorbereitet.

Ab Juni wird für ein Jahr erstmalig die Gemäldeausstellung "Stätten der Templer" in Wiehe zu sehen sein. Die Vorbereitungen für die Präsentation von 100 Einzelbildern zu diesem Thema sind bereits angelaufen. Die feierliche Eröffnung findet am 03.06.15 um 15.00 Uhr in der Halle Modellbahn Wiehe (Thüringen) statt. Der Templer-Experte Jo Labonde beginnt die Vernissage.

 

 

Frühjahr/Sommer 2014

Im April startet eine "Siebenbürgen-Reise". Schwerpunkt sind die Deutsch-Ordens-Gründungen im Burzenland und die Kirchenburgen.

Ab Juli wird erstmals der Zyklus "Stätten des Deutschen Ordens" zu sehen sein. Eine Auswahl davon wird im Museum Ellingen für eine halbjährliche Sonderausstellung vorbereitet.

Zur Zeit bereiten der Kirchturmverein Mirow und der Künstler die erste Präsentation des Gemäldezyklus "Stätten der Johanniter" vor. Am 10.Mai um 14.00 Uhr wird die Ausstellung feierlich eröffnet. Die 40 Gemälde sind bis Ende Oktober in der Johanniterkirche zu sehen.

Der Heimatverein Saaleck zeigt auf der Burg eine Auswahl von Bergmanns "Burgen und Schlösser". Die Ausstellung wird am 18.Mai um 14.00 Uhr durch Herrn Götz Ullrich eröffnet. Die 35 Ölgemälde über die profane Baukunst des Mittelalters können ein halbes Jahr lang im hinteren Turm besichtigt werden.


April 2013

Durch die Studienreise nach Valetta auf Malta Ende des Jahres 2012 wird das Thema "Johanniter-Stätten" auf ca. 60 Einzelgemälde ausgewachsen sein und für Ausstellungen freigegeben.


Oktober 2012

Über drei Monate zeigt die evangelische Stadtkirche Jena eine Auswahl der Ölgemälde "Luther-Stätten". Die Eröffnung fand am 03.10. um 16.30 Uhr statt. Pfarrer Dr. Rüß war im Mai des Jahres in den Räumlichkeiten der Dauerausstellung Höhnstedt und hat zusammen mit dem Künstler ca. 30 Gemälde für Jena ausgewählt. In der Jenaer Kirche finden zur Zeit die letzten Renovierungsarbeiten statt.


August 2012

Erstmals wurden 40 Gemälde über die "geistlichen Ritterorden" in Taucha ausgestellt. Es wurden die Stätten der Templer, der Johanniter und des Deutschen Ordens aus Nahost und Europa gezeigt. Die Eröffnung war am 31.08. um 18.00 Uhr.


Juli 2012

Die Burg Schlanstedt in Sachsen-Anhalt bereitet eine größere Ausstellungsmöglichkeit für 2013 vor. Der neue Ritterorden-Zyklus "Templer-Stätten" wird zur Zeit auf ca. 100 Einzelexponate vervollständigt.


Juni 2012

Die zweite Themenausstellung über die "Zisterzienser in Europa" wird am 23.06. um 14.00 Uhr im Kloster Rühn bei Rostock für zwei Monate eröffnet.


Februar 2012

Am 22.02. erfolgte die Übergabe eines Ölgemäldes an die Stadt Osterwieck. Der Künstler spendete dem Museum das Bild "St.Stephani" zur Vorbereitung einer Ausstellung über die Reformation.


Dezember 2011

Die im August eröffnete Themenausstellung "Lutherstätten" hat bis Jahresende über 2000 Besucher angezogen. Dabei wurden 142 Einzelgemälde gezeigt - weitere zehn sind in Arbeit und werden im ersten Quartal 2012 der Dauerausstellung in Höhnstedt am Lutherweg hinzugefügt.


Juni 2011

Am 14.08.2011 wird um 10.15 Uhr in der romanischen Kirche Weddin, Sachsen-Anhalt, ein großes Ölgemälde von Reinhard Bergmann enthüllt. Das abstrakte Kreuzbild ersetzt den Altaraufsatz in der Apsis und wird der Gemeinde vom Künstler gespendet.

"Wallenstein" ist das Thema einer neuen Gemäldeserie, die der Künstler am 02.09.2011 um 17.00 Uhr im Schloss Lützen vorstellt. Es werden Stätten von Wallensteins Geburt in Böhmen über Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern bis zu seiner Todesstätte Eger gezeigt.


April 2011

Für die Lutherstätten-Dauerausstellung in der Alten Schrotmühle in Höhnstedt (siehe News Januar 2010) steht nun der Termin für die feierliche Eröffnung fest: 7. August 2011, 15.00 Uhr


März 2011

Für das Jahr 2011 werden zur Zeit sechs Ausstellungen vorbereitet. Folgende Eröffnungstermine sind bereits fixiert:

  • Schloss Hartenfels Torgau: "Orangemalerei", 25. August 11.00 Uhr
  • Klosterkirche Langendorf: "Zisterzienser in Europa", 28. August, 15.00 Uhr
  • Straach Gemeindehaus: "Lutherstätten", 14. Mai, 16.00 Uhr

September 2010

In diesem Monat unternahm Bergmann eine Studienreise nach Wales . Unter fachlicher Anleitung des Deutschen Burgenvereins (Herr Wagner und Herr Dr.Losse) wurden bedeutende Burgen, Schlösser und Klöster besucht. Noch im Jahr 2010 sind zu diesem neuen Themenzyklus 20 neue Gemälde entstanden. Anfang 2011 wird eine ausstellungsfertige Serie von ca. 40 Motiven entstanden sein.


April 2010

Mit dem Schlossverein Taucha ist für das Frühjahr 2010 eine große Gemäldeausstellung in zwei Sälen zum Thema "Burgen und Schlösser Mitteleuropas" geplant. Mit den Erlösen aus Bilderverkäufen unterstützt der Künstler den weiteren Ausbau des Schlossgutes. Es laufen die Vorbereitungen für die Eröffnung der Ausstellung am 24. April um 15:00 Uhr..


Januar 2010

Mit der Winzerfamilie Hoffmann aus Höhnstedt wird ein Projekt geplant. Es laufen die Vorbereitungen für die Etablierung der "Luther-Stätten"-Gemäldeausstellung an einem festen Standort am Lutherweg.


Dezember 2009

Seit Anfang 2009 wurden über 100 Ölgemälde zu dem Ausstellungszyklus "Luther-Stätten" zusammengestellt. Sie zeigen die wichtigsten Wirkungsstätten Luthers in Mitteldeutschland sowie den Luther-Weg in Sachsen-Anhalt. In Vorbereitung ist gegenwärtig die Ergänzung der Rom-Reise Luthers. Im Juni und Oktober wurden die römischen Pilgerkirchen vom Künstler besucht und aufgenommen. Bis Jahresende sind somit ca. 20 weitere Gemälde über Luthers Reise hinzukommen. Zur Zeit ist die Ausstellung "Luther-Stätten" im Eröffnungsort des Lutherweges zu sehen. In der Alten Schrotmühle in Höhnstedt kann der Gemäldezyklus mit 55 Exponaten besichtigt werden.


Oktober 2009

Orangemaler Bergmann unterstützt die Aktion "Offene Kirchen in Mitteldeutschland". Mit einer Ölgemäldeausstellung "Dorfkirchen", die im Sommer/Herbst 2009 in der St.-Marien-Kirche Dommitzsch zu sehen war, macht er auf den Kirchenverfall aufmerksam. Zum Abschluss der Ausstellung konnte der Pfarrgemeinde eine Spende aus dem Erlös von verkauften Gemälden übergeben werden.


August 2009

Ein ca. 50 Ölgemälde umfassender Zyklus zum Thema Architektur der Staufer wird fertiggestellt.


Mai 2009

Parallel zu den Luthermotiven werden zwei neue Themengebiete vorbereitet: 

1. Wallenstein "Von der Ostsee bis zur Adria" - ca. 60 Ölgemälde, Fertigstellung vorraussichtlich im dritten Quartal des Jahres

2. "Klöster in Europa" - Seit Anfang des Jahres wird dieses neue Thema teilweise aus dem bestehenden Gemäldefundus und teilweise aus neu gemalten Werken zusammengestellt. Die Präsentation, die 90 Gemälde umfasst, wird Mitte des Jahres in Mitteldeutschland gezeigt.


April 2009

In diesem Monat hat ein Gespräch zur Vorbereitung einer Ausstellung auf Burg Tannenberg in Hessen stattgefunden. Der Burgenverein ist an einer Präsentation zum Thema "Europäische Burgen" interessiert.


März 2009

Bergmann übergibt das Kreuzbild für die Wohlsdorfer Kirche an Wolf von Bila.